Jemen: Hoffnung und ein Lächeln

Durch die Spenden konnte man 60 Kindern Schultaschen, Lehrbücher und Weitere Utensilien geben und ihnen eine Schulbildung ermöglichen.

Immernoch umkämpft, immernoch gefährlich: Der Jemen. Die von Saudi-Arabien geführte Koalition führt noch immer Krieg, ​aufgerüstet von westlichen Regierungen​​​. So wurde das Land durch Machtkämpfe in Hunger, Armut und Elend gestürzt. Das Schicksal der Menschen ist im Westen nahezu vergessen. Manche vergessen jedoch nicht: Die Freunde des Jemen.

More...

"trotz hoher Sicherheitsrisiken"

Im März 2020 reisen die Ehrenamtlichen der Yemen Friends nach al-Hudaydah im Jemen, der größten Hafenstadt des Landes.  Ende 2014 wurde die Stadt von Huthi-Rebellen kontrolliert. 2018 eroberte die saudisch geführte Allianz den Hafen von Al-Hudaydah -wodurch der Fluss von lebenswichtigen Medikamenten und Nahrungsmittel behindert wurde. 

Die Freiwilligen der Yemen Friends sind trotz hoher Sicherheitsrisiken direkt vor Ort, um “ein wenig Glück in das Leben von vielen Familien” zu bringen. Glück bedeutet im Jemen Nahrungsmittel, Medizin und eine Unterkunft, grundlegende und existentielle Bedürfnisse. Mithilfe von Spenden verteilen die Freunde des Yemen Lebensmittelkörbe und versorgen die Verletzten. Ihre letzte Hilfsaktion fand in Al Hudaydah statt und brachte 80 Familien im Umkreis der Hafenstadt notwendige Lebensmittel.

“ Eines der wichtigsten und größten Projekte, die wir bisher durchgeführt haben.” 

Nahrungsmittelkörbe werden an bedürftige Familien verteilt. Die Menschen imJemen leiden an starker Unterernährung, darunter leiden auch viele Kinder.

Bildung bringt Hoffnung. Es ist der Weg aus der Armut. Und auch sie wird nicht aufgegeben: Es konnten 60 Kinder mit einer Schultasche, Büchern, Papier und Stiften versorgt werden. Ihre Schulräume wurden mit Stühlen, Lehrmitteln, Solarenergietafeln (!) und einem elektronischen Bildschirm ausgestattet werden  und die Lehrkräfte finanziell unterstützt. Kinder haben ein Recht auf Bildung. Sie istd er Schlüssel in ein besseres Leben und sie wird es vielen Kindern ermöglichen, jenseits des Kriegszustandes von einer besseren Zukunft träumen zu können. 

Das Projekt wurde gemeinsam mit INSAN für Menschenrechte und Frieden e.V realisiert, von vielen Spendern ermöglicht und von den Ehrenamtlichen Mitgliedern umgesetzt. In einem Land, in welchem die größte humanitäre Katastrophe weltweit herrscht, scheint dies wohl nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein zu sein, doch die Arbeit von Hilfsorganisationen und ihr unermüdlicher Einsatz, trotz Gefahren für das eigene Leben, ist in jedem Fall bemerkenswert. Jede Spende wird direkt in den Kauf von lebenswichtigen Materialien wie Nahrung, Medizin und Bildungsgegenständen investiert. 

Ja, ich möchte die Freunde des Yemen unterstützen!

About the author

Aleksandra N.D. Engler

Click here to add a comment

Leave a comment: