Friedensfabrik Wanfried

Die Friedensfabrik fördert die friedliche Streitbeilegung. Für eine Welt, die Krieg verbannt!

Mitten in Deutschland entsteht die Friedensfabrik Wanfried-von Bürgern für den Aufbau einer Welt, die den Krieg für immer als Mittel zur Lösung von Konflikten verbannt.  Eine Friedensinitiative, die sogar Chancen bietet, für dich und die Gesellschaft!

die vision vom frieden

"Wir treten dafür ein, dass die Staaten weltweit kooperieren, nicht mehr auf Konfrontation setzen.", so die Forderung des Aktivisten Wolfgang Lieberknecht.

"Wir treten dafür ein, dass die Staaten weltweit kooperieren, nicht mehr auf Konfrontation setzen.", so die Forderung des Aktivisten Wolfgang Lieberknecht.

2018 wurden die weltweiten Investitionen in todbringende Waffen und andere Militärgüter vom internationalen Stockholmer Friedensforschungsinstitut ​Sipri​​​ auf 1822 Milliarden Dollar geschätzt. Nur 2 % dieser Ausgaben, könnten den Hunger weltweit auslöschen. Nochmal 2 % und man könnte Unglaubliches in Sachen Bildung erreichen. Würden sich die Regierungen zu einer Investition in solche Bereiche durchringen, würden Fluchtursachen tatsächlich bekämpft werden können und man könne mit Stolz sagen, dass man für Menschenrechte weltweit kämpft. Das die Investition in Metall höhere Priorität für die Regierungen der Welt darstellt, als die Investition in Menschen, Nahrung, Kleidung und Bildung für alle, ist eine moralische Bankrotterklärung. Die Aufrüstungsspirale nimmt schon seit Langem seinen Lauf -auf Kosten der Zivilbevölkerungen. 

Allein  in Afrika kosteten die bewaffneten Konflikte bereits 5 Millionen Kindern das Leben.  Zahlreiche weitere Konflikte mit katastrophalen Folgen zeigen, dass der Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. Die Vision vom Frieden und die Sicherung unserer Zukunft werden wir nur durch den internationalen Zusammenschluss der sozialen und demokratischen Bewegungen schaffen können. Die Friedensfabrik will Menschen aus den USA, Russland, China und Europa zusammenbringen, um einen Krieg zwischen den Weltmächten zu verhindern. Denn: "Die Vernetzung von unten ist das Entscheidende." Das sind wir!

die 6 ziele der fabrik

Mediale Aufmerksamkeit fand die Friedensfabrik bereits. In einem Zeitungsartikel der Werra Rundschau werden die 6 Ziele erklärt.

Mediale Aufmerksamkeit fand die Friedensfabrik bereits.

Die Vernetzung ist das Entscheidende. Die Friedensfabrik will Menschen weltweit vernetzen, die für Frieden kämpfen. Herzlichst Willkommen sind dabei alle Menschen, die für die Durchsetzung der ​Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte​​​ und der Uno-Charta einstehen.

Die Friedensfabrik bietet auch Workshops und Veranstaltungen an, um über unterschiedlichste Themen zu informieren und Wissen zu vermitteln. Dazu führt sie regelmäßig Projekttage an Schulen mit ihrer Initiative Black & White durch und erweitert dadurch das Verständnis der jüngeren Generation für den afrikanischen Kontinent. Auch die gemeinsame Nachrichten- und Bildungsarbeit spielt eine wichtige Rolle. Ihr seid herzlich Willkommen zum nächsten Treffen der Friedensfabrik vom 27. März bis zum 29. März.

Am 23. Mai findet der "Friedensmarsch" in Wanfried und Treffurt statt. In einem kraftvoll symbolischen Akt, spazieren die Teilnehmer zu der ehemalige Grenze zwischen Ost und West. Wir setzen ein Signal: Wir wollen friedliche Konfliktlösung und eine Politik der Entspannung, anstelle von Drohungen! Willst du dich im größten Friedensprojekt Deutschlands einbringen? Dein Engagement und deine Ideen sind gefragt! 

sei auch du dabei

Gerade für junge Menschen bietet die Friedensfabrik Möglichkeiten zu Kompetenzerweiterung, Praxiserfahrung und sozialem Engagement.

Gerade für junge Menschen bietet die Friedensfabrik Möglichkeiten zu Kompetenzerweiterung, Praxiserfahrung und sozialem Engagement.

Auch du kannst dich im größten Friedensprojekt Deutschlands einbringen! Die Friedensfabrik bietet dir die Chance, deine Ideen umzusetzen und in einem international vernetzten Team zu arbeiten. Individuelle Kompetenzen und Fähigkeiten finden hier Platz, denn der Weg zum Frieden ist lang und wir bestreiten ihn gemeinsam -jeder auf seine Art. Du kannst an Workshops teilnehmen um dein Wissen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu erweitern oder aber Veranstaltungen leiten, um dein Wissen weiterzugeben.

  • Praxiserfahrung in Management, Organisation und Planung? 
  • Erfahrungen in Recruiting und Vernetzung? 
  • Erfahrungen im journalistischen Bereich?

Oder hast du Interesse an

  • Klimapolitik?
  • sozialem Engagement? 
  • nationaler Politik?
  • internationaler Politik und internationalen Beziehungen?
  • Krieg und Frieden?
  • Wirtschaftszusammenhänge?

Das alles bietet dir die Friedensfabrik an Chancen, Einblicken und Möglichkeiten, um deine Kompetenzen zu erweitern, dich  in verschiedenen Bereichen auszuprobieren und sozial zu engagieren. Du willst dich informieren? Melde dich beim Initiator

Related Posts
No related posts for this content
About the author

Aleksandra N.D. Engler

Click here to add a comment

Leave a comment: